erlebt. erinnert. erzählt.

erlebt. erinnert. erzählt.

„erlebt. erinnert. erzählt.“ ist das zweite Buch der „Projektgruppe Mitenand“ in Gebenstorf.
 Träger dieses Projekts ist der „verein mitenand läbe“, der sich in verschiedener Weise für die Zusammenarbeit der Generationen im Dorf einsetzt. 
Viele Gespräche über Erfahrungen und die Erinnerung daran führten zu diesem Buch. Es galt, gemeinsam nach Antworten zu suchen und ihre Verschiedenheit zu akzeptieren. Wir wünschen dem Buch eine freundliche Aufnahme, seinen Leserinnen und Lesern vergnügte und nachdenkliche Momente bei der Lektüre.

Die Buchvernissage

Im zum Bersten gefüllten Gemeindesaal lasen Seniorinnen des „verein mitenand läbe gebenstorf“ und die am Projekt beteiligte Primarschulklasse aus ihrem eben erschienenen Buch „erlebt. erinnert. erzählt.“ Die engagiert vorgetragenen Texte, die kurzen Szenen der Kinder, umrahmt vom gekonnten, feinfühligen Klavierspiel von Elias Kohli sorgten für eine heitere Stimmung im Publikum.

In wohlwollenden Worten erklärte die Präsidentin der Kulturkommission, Petra Eichenberger, dass ein solches Projekt der Zusammenarbeit von Jung und Alt einen echten Beitrag zur „Kultur im Dorf“ darstellt.

Der „verein mitenand läbe“ blickt zurück auf eine arbeitsintensive Zeit und freut sich auf zukünftige neue Projekte.

Das positive Echo der Bevölkerung macht uns Mut, neues zu wagen. Dafür danken wir sehr herzlich.

Interessiert?

Sie möchten unser Buch „erlebt. erinnert. erzählt.“ erwerben? Dann füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus um unser neuestes Werk „erlebt. erinnert. erzählt.“ zu bestellen:

Bestellformular

Versandart

Bezahlart

6 + 4 =

Ab 2 Exemplaren ist der Versand gratis. Zudem kann das Buch auch mittwochs + samstags jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr im Mitenand-Träff am Dorfplatz (Eingang Pflegwohnung) abgeholt werden.

Das Buch kann bei folgenden Bezugsquellen direkt erworben werden:

  • Apotheke „zur Trotte“, Gebenstorf
  • Bäckerei + Kafi J.Moser, Gebenstorf
  • Autogarage Küng, Holderbank
  • Bibliothek im Mitenand–Träff (Mi und Sa jeweils 10 – 12 Uhr)